„Wenn das Sandmännchen streikt“

– Warum Kinder-Schlafmedizin?

Im Säuglings- und Kleinkindalter verbringen wir etwa die Hälfte unseres Lebens mit Schlafen. Dies ist von enormer Bedeutung für die Entwicklung des Kindes bis hinein ins Jugendlichenalter. Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen führen oft zu vielfältigen Beschwerden auch am Tage. Typisch ist zum Beispiel eine erhöhte Tagesmüdigkeit mit Konzentrationsstörungen in der Schule und allen damit einhergehenden Folgeproblemen.

Darüber hinaus werden bei Schlafstörungen im Kindesalter meist auch die Eltern in Mitleidenschaft gezogen, so dass hieraus regelmäßig ein echtes „Familienproblem“ entsteht.

Unser Ziel ist der Aufbau einer modernen schlafmedizinischen Versorgung für die Kinder und Jugendlichen in der Region Ostbayern. Hierzu wird an der Kinder-Universitätsklinik Ostbayern (KUNO) am KUNO Standort Klinik St. Hedwig ein Kinder-Schlaflabor gegründet und aufgebaut.